Feng Shui Tipp für den Arbeitsplatz „das bevorzugte Auge“

Dass wir am leichtesten arbeiten können, sobald wir eine Wand im Rücken haben und die Eingangstüre im Blick, ist Dir schon bekannt?

img-20140923-wa0005

Das bevorzugte oder dominante Auge spielt  bei der visuellen Wahrnehmung eine vorherrschende Rolle. Das dominante Auge ist nicht nur schneller, sondern unterdrückt sogar die vom untergeordneten Auge gelieferten Eindrücke…

Deshalb unterstützt es Dich zusätzlich, wenn Du Dich z. B. beim Arbeiten so hinsetzt, dass Dein bevorzugtes Auge den Überblick über den Raum hat.

Du kannst diese Übung im Sitzen oder Stehen durchführen.

  • Finde die Stelle an einer Wand, die mindestens 1 Meter von Dir entfernt ist
  • Strecke Deine Arme in Augenhöhe weit von Dir und bilde mit den Händen ein kleines Dreieck, durch welches Du mit beiden Augen gerade so durchsehen kannst
IMAG0932
  • Jetzt schließ ein beliebiges Auge und finde heraus, ob Du die anvisierte Stelle durch das kleine Dreieck noch siehst, öffne das Auge wieder, gucke mit beiden Augen wieder auf die selbe Stelle
  • Schließ dass andere Auge und finde heraus, ob Du die Stelle noch siehst, ohne dass Du Deine Arme neu ausrichtest.

Das Auge, bei dem Du die anvisierte Stelle gesehen hast, ist Dein bevorzugtes, dominantes Auge. Jetzt kannst Du noch leichter bestimmen, wie Dein Arbeitsplatz ausgerichtet wird. Nämlich so, dass Du Deinem bevorzugten Auge den Überblick in den Raum schenkst.

Dieses Wissen hilft Dir übrigens auch, Deinen Lieblingsplatz auf der Couch, beim Essen uvm. zu finden.

 

Dieser Beitrag wurde unter Feng Shui, Tipps und Tricks veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


8 + 9 =